Antwort von Frau Mag. Eva Glawischnig (Partei die Grünen) auf eine User-Anfrage auf www.meinparlament.at

Warum Krippen so stark ausgebaut werden sollen und ein Elterngehalt nicht in Frage kommt.

 

Ja, die Grünen bekennen sich dazu, dass ein Ausbau von Krippen- und Kindergartenplätzen dringend notwendig ist. Es geht nicht darum, dass Eltern verpflichtet werden, ihr Kind ab dem 1. Geburtstag in eine Betreuungseinrichtung zu geben. Sie sollten jedoch die Chance auf einen Platz
haben, wenn Sie einen brauchen bzw. wollen. Diese Situation ist derzeit nicht gegeben. Nicht jedes Kind, das einen Betreuungsplatz bräuchte, findet einen vor.


Entgegen Ihrer Darstellung muss ein Krippenplatz nicht eine komplette Trennung des Kindes von den Eltern sowie eine Überantwortung der Erziehung an PädagogInnen bedeuten. Es geht zum einen um eine stundenweise Entlastung der Eltern, die eine Berufstätigkeit ermöglicht und zum anderen um eine Förderung der Kinder, die sie durch das Miteinander im Krippenalltag erhalten.

Zu Ihren Schilderungen des Alltags in Krippen: Die Grünen setzen sich dafür ein, dass die Rahmenbedingungen in Krippen und Kindergärten verbessert werden. Die Gruppengrößen gehören ebenso wie der PädagogInnen-Kind-Schlüssel verkleinert. Denn klar ist: Von einem Krippen- bzw. Kindergartenbesuch können Kinder nur dann profitieren wenn es sich um qualitätsvolle Bildungseinrichtungen handelt.

Zu Ihrer Forderung des Erziehungsgehaltes:

Wir lehnen ein Erziehungsgehalt ab. Es bewirkt, dass ein Elternteil (vor allem Frauen) für einen sehr langen Zeitraum aus dem Berufsleben ausscheidet. Dadurch sind Probleme beim Wiedereinstieg vorprogrammiert. Abhängigkeit von einem Partnereinkommen sowie Altersarmut sind die Folgen. Ziel einer fortschrittlichen Frauen- und auch Familienpolitik muss aus unserer Sicht sein, dass die durch Kinder entstehende Arbeit auf beide Elternteile aufgeteilt wird und die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen eine Vereinbarkeit von Beruf und Familie ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen,
Eva Glawischnig


 

(www.http://www.meinparlament.at/frage/7460/)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0